Kurz nach drei Uhr nachts war das Leveln für einen Spieler von „World of Warcraft Shadowlands“ vorbei. Der Mönch Monkeylool schaffte es gemeinsam mit Freunden, seinen Charakter am schnellsten hochzuspielen. Damit war er nur drei Stunden nach dem Release „World First“ auf Level 60.

Wie hat er das gemacht?

Um so schnell zu leveln, haben sich Monkeylool und seine Gilde eines Tricks bedient. Sie haben sich immer wieder für den Dungeon „Nekrotische Schneise“ angemeldet und diesen abgeschlossen. Ein einzelner Run des Dungeons dauert fünf bis sechs Minuten und belohnt die Spieler am Ende mit einer Menge XP. Der Dungeon kann aber nur bis Level 56 betreten werden.

Monkeylool und seine Gilde umgingen diese Begrenzung, indem sie immer einen Spieler in der Gruppe hatten, der unter Stufe 56 war. In diesem Fall konnte die gesamte Gruppe die Level-Begrenzung umgehen und erneut den Dungeon laufen.

Bildquelle:WoW Armory

Bringt das Turbo-Leveln etwas?

Außer dem Ruhm, „World First“ zu sein, hat es keinerlei spielerischen Vorteil für Monkeylool gebracht. Die mythischen Dungeons und andere Endgame-Inhalte werden ohnehin erst am Mittwoch nach dem Reset freigeschaltet, damit jeder Spieler die gleichen Grundvoraussetzungen bekommt.

Hinzu kommt, dass auch Monkeylool die kompletten Questreihen der Kampagne abschließen muss. Vorher kann man nämlich keinen Pakt wählen und damit einen Großteil der Endgame-Inhalte gar nicht erleben.

Habt ihr gestern Nacht auch angefangen zu spielen und seid vielleicht schon Stufe 60? Oder habt ihr noch gar nicht losgelegt? Schreibt uns eure Eindrücke der neuen Erweiterung in die Kommentare!

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.