Jeder kennt die Pokémon-Reihe, seien es die guten alten Klassiker Rot und Blau oder aber die Remakes der Rubin- und Saphir-Reihe. Die neuesten Ableger der Reihe sind Schwert und Schild, in ihnen erkunden wir die Galar-Region, die mit unterschiedlichsten Umgebungen aufwartet. Wir entdecken idyllische Dorflandschaften, moderne Städte, dichte Wälder bis hin zu schneebedeckten Bergen. In dieser wunderschönen Welt leben Menschen Seite an Seite mit den Pokémon.

Das Ziel der Reise ist es, Pokechamp zu werden. Man bekommt Gelegenheit, die verschiedenen Arenen zu besuchen, spannende Pokémonkämpfe auszutragen und natürlich verschiedene neue Pokémon zu fangen und sie aufzuziehen. Denn die Galar-Region beherbergt zwar auch viele alte Pokémon-Arten, jedoch gibt es auch viele neue zu entdecken. Interessant sind auch die Regionalformen einiger Pokémon-Arten.

Sieht aus wie Großbritannien, fühlt sich auch so an

Bei Galar handelt es sich um eine Inselregion. Sie hat einige benachbarte Inseln, die auch später durch die DLCs betreten werden können. In ihrer Form und Struktur erinnert sie stark an Großbritannien. Man kann insgesamt elf Städte bereisen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. So gibt es das eher Steampunk- angehauchte Engine City oder das malerische Dorf Furlongham, aus dem der Protagonist selbst stammt. Getrennt werden die Orte durch die sogenannten Routen, die es auch schon in anderen Teilen der Reihe gab. Neu ist die sogenannte Naturzone, in der man die meisten wilden Pokémon fangen kann. Galar hat in etwa die gleiche Größe wie die jeweilig anderen Regionen der Hauptspiele und mit den DLCs kommen noch einmal zwei Inseln hinzu, die die Spielwelt erweitern (siehe Erweiterungspass).

Das Abenteuer beginnt – Der erster Partner an deiner Seite

Das Abenteuer beginnt wie jedes Pokémon-Abenteuer: Wir suchen uns aus drei Starter-Pokémon unseren ersten Partner aus.

Zur Auswahl stehen wie immer ein Feuer-, ein Wasser- und ein Pflanzen-Typ:

Hopplo ist ein hasenartiges Pokémon vom Typ Feuer

Chimpep ein schimpansenartiges Pokémon vom Typ Pflanze

Memmeon ist ein molchartiges Pokémon vom Typ Wasser

Neue Pokémon entdecken, fangen und trainieren

Wie in allen anderen Teilen der Serie versuchen wir natürlich, sie alle zu fangen und in unserem Pokèdex zu katalogisieren. Das Tauschen spielt auch hier wieder eine große Rolle, da es bestimmte Pokémon nur in den einzelnen Versionen gibt. Beispiele dafür sind Lauchzelot, den es nur in Schwert, und Galar-Ponita, die es nur in Schild gibt. Natürlich unterscheiden sich auch die legendären Pokémon der Editionen. Auch die enthaltenen Pokémon im Erweiterungspass sind davon abhängig, welches Grundspiel man besitzt. So bekommt man Pinsir nur, wenn man Schwert besitzt, und Skaraborn ausschließlich in Schild.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.