Bereits im ersten Teil habe ich euch die Plätze 4 und 5 meines persönlichen „Pile of Shame“ vorgestellt. Als kleines Recap: Top 5 war „Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung“ und Top 4 „The Last of Us 2“. Letzteres kann ich nur jedem ans Herz legen, da es nicht umsonst Spiel des Jahres 2020 geworden ist.

Wer die Top 5 und 4 verpasst haben sollte: Hier habe ich es noch einmal verlinkt.

Plätze 3 bis 1 meines „Pile of Shame“

Top 3: Assassins Creed Valhalla

„Assassins Creed“ ist eine meiner liebsten Spiele-Reihen und ich habe jeden Teil verschlungen — und ja, das gilt auch für „Assassins Creed Unity“. So habe ich mich auch darüber gefreut, dass in diesem Jahr ein weiterer Teil der Reihe erschienen ist. Ein besonderes Highlight für mich ist das Wikinger-Setting, da ich auch ein Riesen-Fan der Serie „Vikings“ bin und ich mich schon immer ein wenig für die nordische Mythologie interessiert habe. Meine Erwartungen an das Spiel wurden auch erfüllt, sodass ich wie einst Ragnar Lothbrok plündernd und brandschatzend durch England gezogen bin. Neben meinem Test für Gamelia, habe ich auch privat ein wenig gespielt und mittlerweile 95 Stunden Spielzeit angesammelt. Ich bin nun nach diversen Nebenquests und dem Sammeln von Schätzen erst bei den Söhnen Ragnars angekommen — wohlgemerkt völlig overpowered.

Jedoch hat mich eine weitere Leidenschaft, die mich seit Jahren an den PC fesselt, davon abgehalten, „Valhalla“ weiterzuspielen. Denn knapp zwei Wochen nach Release erschien „World of Warcraft Shadowlands“ auf der Bildfläche und für mich gab es neben der Arbeit, wo ich einige der Spiele für Tests spiele, fast nichts anderes mehr als „WoW“. Dennoch kann ich jedem, der bis jetzt „Assassins Creed Valhalla“ noch nicht gespielt hat, ans Herz legen, es unbedingt auszuprobieren.

Top 2: Ghost of Tsushima

Meine Top 2 entführt uns nach Japan, genauer gesagt auf die Insel Tsushima. Diese wird nämlich von einem Mongolen-Heer eingenommen und alle verbleibenden Samurai der Insel werden abgeschlachtet. Allein Jin und sein Onkel, der von den Mongolen gefangen genommen wurde, überleben diese Schlacht. Als Jin versuchen wir nun, unsere Ehre und die des Klans wiederherzustellen, indem wir gegen die Invasoren zu Felde ziehen. Dabei stehen uns zahlreiche Nebencharaktere zur Verfügung.

Als großer Fan der japanischen Kultur hat mich das Spiel sofort in seinen Bann gezogen. Mit seinen tollen Charakteren, der wunderschönen Spielwelt, der perfekt inszenierten Samurai-Ästhetik und dem wuchtigen, abwechslungsreichen Kampfsystem hat mich das Action-Adventure über viele Stunden beschäftigt. Ich habe es bereits einmal durchgespielt, jedoch habe ich mir dabei nicht viel Zeit genommen und so auch nicht alles erledigt. Das will ich nun nachholen. Zum Glück hat das Spiel mittlerweile auch ein „New Game Plus“, sodass ich nicht alles noch einmal von Neuem spielen muss. Wer auf Samurai-Filme wie „The Last Samurai“ oder „47 Ronin“ steht und schon immer einmal selbst den Weg des Kriegers bestreiten wollte, sollte sich dieses Abenteuer nicht entgehen lassen.

Top 1: Cyberpunk 2077

Wer hätte es auch anders gedacht: Mein Spitzenreiter führt uns nach Night City. Da „Cyberpunk 2077“ erst vor kurzem herausgekommen ist, habe ich noch nicht so viele Stunden dort verbracht. Doch es lässt sich bereits erkennen: Das Spiel bietet alles, was ich mir gewünscht und sogar noch mehr, als ich vermutet hatte. Alleine die Prolog-Mission hat mich so gefesselt, dass ich bis spät in die Nacht gespielt habe und den PC gar nicht ausmachen wollte.

Dennoch haben einige technische Schwierigkeiten dafür gesorgt, dass ich das Spiel nicht so genießen konnte, wie ich das gerne möchte. Doch ist das, was ich bis jetzt spielen konnte, sehr gut und wenn man von einigen Bugs absieht, die manchmal sogar recht unterhaltsam sind, ist es ein ziemlich gutes Spiel. Natürlich kann ich hier nur von der PC-Version sprechen. Mit den Konsolen-Versionen des Spiels sollte man abwarten, bis diese gepatched wurden oder das Spiel doch lieber erst auf der Next-Gen spielen. Deswegen kann ich euch das Spiel, zumindest bislang, auch nicht guten Gewissens empfehlen.

Wahrscheinlich werde ich diese Titel in der Urlaubszeit nicht alle nachholen können, dennoch kann ich den einen oder anderen weiterspielen oder sogar erneut durchspielen.

Wir von Gamelia wünschen euch und euren Familien ein wunderschönes Weihnachtsfest und jede Menge Lootglück bei euren Weihnachtsgeschenken.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.