Zwei sehr wichtige Marken von Ubisoft fallen Verschiebungen zum Opfer. Das geht aus dem veröffentlichten Finanzbericht hervor. So erscheinen sowohl „Far Cry 6“ als auch „Rainbow Six: Quarantine“ erst im Geschäftsjahr 2021/2022. Das bedeutet, dass beide Spiele nicht vor dem 01. April 2021 auf dem Markt erscheinen werden.

„Far Cry 6“ sollte ursprünglich bereits am 18. Februar 2021 erscheinen. „Rainbow Six“ sollte auch grob im Geschäftsjahr 2020/2021 herauskommen, sodass es bis spätestens 31. März 2021 erschienen wäre. Fans müssen sich nun also ein wenig länger gedulden. Wie lange das sein wird, ist bis jetzt noch nicht bekannt.

Gründe für die Verschiebung

Als Grund für die Verschiebungen nennt Ubisoft die durch die Corona-Pandemie bedingten Probleme für den Produktionsbetrieb. Viele der Mitarbeiter müssten aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens von Zuhause arbeiten. Das führe bei großen Projekten mit einer umfassenden Geheimhaltungspolitik zu erheblichen Komplikationen.

Ubisoft steht mit solchen Herausforderungen in den Zeiten mit Kontaktbeschränkungen und Lockdowns nicht allein da. Mit diesen Herausforderungen kämpfen zurzeit auch andere Studios, wie zum Beispiel Activison, Blizzard oder CD Projekt, die erneut „Cyberpunk 2077“ aufgrund von Komplikationen, bedingt durch Corona, verschieben mussten.

Hohe Ansprüche für die fertigen Release-Versionen

Für „Rainbow Six: Quarantine“ ist es nun die zweite Verschiebung, nachdem Ubisoft bereits Ende 2019 einen späteren Release-Zeitraum bekannt gegeben hat. Ausschlaggebend war damals der ausgebliebene Erfolg von „Ghost Recon: Breakpoint“ gewesen. Ubisoft wollte nach diesem Dämpfer sichergehen, dass künftige Releases in einem zufriedenstellenden Zustand erscheinen. Denn „Breakpoint“ wurde damals von der Presse und den Spielern unter anderem für den unfertigen Zustand kritisiert. So ist es nur verständlich, dass Projekte wie „Far Cry 6“ und „Rainbow Six: Quarantine“ — zumal gerade diese beiden Reihen sehr beliebt bei den Fans sind — in einem fertigen Zustand auf den Markt gebracht werden sollen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.