Seit knapp zwei Jahren könnt ihr als Hobby-Cowboys durch „Red Dead Online“ ziehen, habt dafür aber bislang immer die Vollversion von „Red Dead Redemption 2“ gebraucht. Rockstar kündigt nun eine Standalone-Version für „Red Dead Redemption Online“ an. Zum Start bekommt ihr den Online-Multiplayer-Western zu einem Hammer-Angebotspreis.

Bereits am 01. Dezember erscheint die Standalone-Version von „Red Dead Online“ für PS4, Xbox One und den PC.

Hammer-Angebotspreis bis Februar

Wer den Story-Modus von „Red Dead Redemption“ nicht benötigt und sich nur für den Online-Modus interessiert, bekommt einen äußerst attraktiven Einstiegspreis. Denn in den ersten Monaten wird die Standalone-Version von „Red Dead Online“ nur knapp fünf Euro kosten. Das Angebot gilt allerdings nur bis zum 15. Februar 2021. Dann müsst ihr den regulären Preis von 20 Euro zahlen.

Um den Online-Modus auf dem PC, der PS4 und der Xbox One spielen zu können, braucht ihr 125 GB freien Festplattenspeicher. Solltet ihr euch dann später doch für den Story-Modus interessieren, könnt ihr diesen separat dazu kaufen.

Was ist Red Dead Online?

In „Red Dead Online“ seid ihr in der riesigen Welt von „Red Dead Redemption 2“ unterwegs. Es ist ein wenig wie „GTA Online“, nur im Wilden Westen. Allein oder mit bis zu drei Mitstreitern könnt ihr diverse Aufträge erledigen und Nebenbeschäftigungen nachgehen. In den Hauptmissionen helft ihr der Witwe Jessica LeClerk, die Männer zur Strecke zu bringen, die ihren Mann auf dem Gewissen haben.

Abseits der Story könnt ihr zum Beispiel jagen, angeln, pokern oder Kopfgeldjagden veranstalten. Nach und nach könnt ihr euren Charakter in einer von fünf einzigartigen Speziallistenrollen fortentwickeln. Zur Auswahl stehen Sammler, Händler, Kopfgeldjäger, Schwarzbrenner und Naturkundler. Wenn euch aber eher der Sinn nach einer zünftigen Barschlägerei oder einem High Noon steht, dann habt ihr dazu natürlich auch die Möglichkeit. „Red Dead Online“ bietet euch dafür diverse Showdown-Modi, Deathmatches und zielobjektbasierte Spielvarianten an.

Lohnt sich Red Dead Online?

Gerade jetzt lohnt es sich einzusteigen, denn für fünf Euro kann man nicht viel falsch machen. In der Woche vom 30. November bis zum 04. Dezember werden die Entwickler „Red Dead Online“ im Rahmen des nächsten großen Updates sogar noch erweitern.

Konkret bekommt der Kopfgeldjäger einen neuen Schwung Krimineller, denen ihr dann nachjagen könnt. Damit sich das auch lohnt, bekommt der Kopfgeldjäger weitere zehn Ränge. Mit jedem neuen Rang könnt ihr euch neue Goodies für euren Western-Helden freischalten. Auch erhaltet ihr neue Skills, die euch bei der Kopfgeldjagd helfen. Welche neuen Skills ihr freischalten könnt, gab Rockstar aber bis jetzt noch nicht bekannt.

Passend zur Rollenerweiterung und auch für die Anfänger unter euch gibt es in der Release-Woche doppelte Erfahrung auf alle Missionen des Bounty Hunters. Damit kommt ihr auch schneller an die Erfolge und könnt euch schnell ein paar Goodies freischalten.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.