Mit der zweiten Erweiterung von „Pokémon Schwert und Schild“ sind viele neue aber auch alte Bekannte ins Spiel zurückgekommen. Darunter befinden sich auch legendäre Pokémon, deren Shiny-Versionen besonders beliebt sind. Jedoch haben nicht alle Pokémon in „Die Schneelande der Krone“ ein alternatives Shiny-Design.

Wir haben für euch alle Infos zu den legendären Shiny-Versionen des neuen DLCs „Die Schneelande der Krone“ kompakt zusammengefasst.

Pokémon, die nicht als Shiny-Version verfügbar sind

Einige der Pokémon, die ihr in der neuen Region fangen könnt, sind „Shiny Locked“. Das bedeutet, dass ihr keine schillernde Version dieser Pokémon treffen könnt. Ob es später für zukünftige Events Shiny-Versionen von ihnen geben wird, ist bis jetzt noch nicht bestätigt.

Folgende legendäre Pokémon bzw. Ultrabestien könnt ihr nicht als Shiny bekommen:

  • Galar-Arktos
  • Galar-Zapdos
  • Galar-Lavados
  • Victini
  • Keldeo
  • Cosmog
  • Venicro
  • Polaross
  • Phantoross
  • Coronospa

DLC-Pokémon, die als Shiny-Version verfügbar sind

Wer es dennoch auf legendäre Shiny-Pokémon abgesehen hat, darf sich jetzt freuen. So lassen sich die folgenden Pokémon definitiv als Shiny fangen:

  • Registeel
  • Regice
  • Regirock
  • Regigigas
  • Regieleki
  • Regidrago
  • Kobalium
  • Terrakium
  • Viridium

Des Weiteren könnt ihr auch legendäre Shinys in den Dynamax-Abenteuern finden. Die Pokémon-Nester dienen als Raids. Ihr könnt die Nester entweder alleine mit drei NPCs oder mit drei Freunden an eurer Seite bestreiten. Am Ende eines jeden Raids tretet ihr gegen ein legendäres Pokemon an. Unter ihnen kann sich dann natürlich auch eine Shiny-Variante befinden.

Was haltet ihr davon, dass es für einige der Pokémon einen „Shiny Lock“ gibt? Ist euch das egal oder glaubt ihr, dass es die Shinys irgendwann anderweitig geben wird?

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.