Bereits 2020 hat die Non-Profit-Organisation Limbitless Solutions zusammen mit CD Projekt Red und Microsoft den Arm von Johnny Silverhand aus „Cyberpunk 2077“ als funktionsfähige Prothese entwickelt. Nun hat das Unternehmen eine weitere Vorlage für eine Prothese vorgestellt, die Versehrte tatsächlich benutzen können.

Es handelt sich dabei um den Unterarm von Kassandra, der Protagonistin aus „Assassin´s Creed: Odyssey“. Wie der Hersteller auf Twitter beschreibt, ist der Aufsatz kompatibel mit bereits bestehenden bionischen Armen von Limbitless Solutions. Für das Design ist diesmal Ubisoft mit an Bord.

Johnny Silverhands Arm

Wer in „Cyberpunk 2077“ einen Arm oder ein Bein verliert, kann ihn sich durch Cyberware ersetzen lassen. Heute sind wir leider noch nicht ganz so weit — aber dank einer Kooperation kommen wir dem Ganzen schon einen Schritt näher. Die Non-Profit-Organisation Limbitless Solutions hat zusammen mit CD Projekt Red und Microsoft eine neue und reale Armprothese entwickelt, die der von Johnny Silverhand nachempfunden ist. Diese soll noch 2021 einsatzbereit sein und Menschen helfen, ihren Alltag trotz eines fehlenden Arms zu meistern.

Die Cyberpunk-Prothese ist nur der Anfang

Limbitless Solutions stellt schon sehr lange bionische Unterarme mit Hand für Kinder und Erwachsene her. Die Arme werden dabei mit Hilfe von 3D-Druckern konstruiert. Bisher kommen die Produkte leider ausschließlich im Rahmen klinischer Studien zum Einsatz. Die Silverhand ist ein weiterer Schritt in die Zukunft. So soll die Arm-Prothese schon 2021 in klinischen Studien getestet werden. Teilnehmen können alle Erwachsenen aus den USA, die einen Arm verloren haben. Die Silverhand ist auch das erste Produkt, das nicht für Kinder entwickelt wurde.

Für Kinder gibt es aber auch interessante Alternativen, die ebenfalls von Spielen und Filmen inspiriert wurden. So produziert Limbitless Solutions schon seit einigen Jahren künstliche Arme, die aussehen wie Teile des Iron Man-Anzuges. Auch „Halo“-Fans kommen in den Genuss, die Unterarme und Hände des Masterchiefs zu tragen. Diese sind sogar in unterschiedlichen Farben verfügbar. Eine weitere Kooperation mit Konami soll es auch möglich machen, den Arm von Venom Snake aus „Metal Gear“ zu tragen.

Wer weiß, vielleicht werden in Zukunft auch noch weitere Features aus den Spielen Realität? Wir hoffen, dass dem so ist.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.