Vor dem Release erhält der neuste Call of Duty Ableger „Black Ops: Cold War“ eine Beta-Phase für alle. „Cold War“ wurde ja bereits inklusive des Multiplayers im Vorfeld vorgestellt. Entwickler Treyarch hatte zudem offiziell bekanntgegeben, wie die Early Access-Phase und die Open Beta ablaufen sollen.

So soll die Open Beta an zwei Wochenenden stattfinden. Eines davon ist exklusiv Playstation-Spielern vorbehalten. Wer jetzt ein Deja-Vu-Erlebnis haben sollte, könnte recht haben, denn die Beta von „Modern Warfare“ 2019 lief fast genauso ab.

Open Beta in zwei Phasen

Folgendermaßen laufen die zwei Wochenenden der Open Beta ab:

1. Wochenende

  • Plattform: Playstation 4
  • Zeitraum (Early Access): 8. Oktober ab 19 Uhr deutscher Zeit bis 9. Oktober
  • Zeitraum (Open Beta): 10. – 12. Oktober 2020

2. Wochenende

  • Plattformen: PC, Xbox One, PS4 (mit Crossplay-Funktion)
  • Zeitraum (Early Access): 15. – 16. Oktober 2020
  • Zeitraum (Open Access): 17. – 19. Oktober 2020

Natürlich gibt bzw. gab es eine Preload-Phase. Auf der PS4 konntet ihr euch ab dem 6. Oktober das Spiel vorab downloaden. Für die PC- und Xbox-Spieler beginnt die Preload-Phase am 13. Oktober um 17 Uhr. Der Download ist dann je nach Plattform 30-40 GB groß.

Wie erhalte ich einen Key & Early Access?

Um vorzeitigen Zugang zu bekommen und an der Multiplayer-Beta teilzunehmen, müsst ihr das Spiel lediglich vorbestellen. Das könnt ihr auf dem PC über den Battle.net-Shop tun.

Das zweite Wochenende wird für PS4-Spieler auch noch einmal interessant, denn dort findet dann eine „Open Access“-Phase statt. Während PC und Xbox ihren Early-Access-Zugang haben, können auf der PS4 alle spielen – auch Spieler, die keinen Key haben. Vom 17. – 19. Oktober können dann alle Spieler auf allen Plattformen den Open Access-Zugang nutzen.

Systemanforderungen für die Beta

Die Anforderungen, um die Beta auf eurem PC zum Laufen zu bringen, sind recht moderat. Einzig der 45 GB-Download dürfte etwas Zeit in Anspruch nehmen. Zum Spielen auf dem PC wird auch ein Battle.net-Account benötigt. Folgende Anforderungen müsst ihr erfüllen, um „Cold War“ spielen zu können:

Minimal

  • Betriebssystem: Windows 7 64-Bit (SP1) oder Windows 10 64-Bit (mindestens 1803)
  • CPU: Intel Core i5 2500k oder AMD Äquivalent
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 670 2 GB / GTX 1650 4 GB oder AMD Radeon HD 7950.
  • RAM: 8 GB RAM
  • HDD: 45 GB Festplattenspeicher
  • Netzwerk: Breitband-Internet
  • Audio: DirectX 12-kompatibles System

Empfohlen

  • Betriebssystem: Windows 10 64-Bit (neuestes Service Pack)
  • CPU: Intel Core i7 4770k oder AMD Äquivalent
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX 970 4 GB / GTX 1660 Super 6 GB oder AMD Radeon R9 390 / AMD RX 580
  • RAM: 16 GB RAM
  • HDD: 45 GB Festplattenspeicher
  • Netzwerk: Breitband-Internet
  • Audio: DirectX 12-kompatibles System

Was könnt ihr in der Beta erwarten?

Ihr könnt in der Beta ausschließlich den PvP-Multiplayer testen. Die Solo- und Zombie-Kampagnen sind nicht spielbar. Wir haben alle Infos für euch kompakt zusammengefasst:

  • Der 12vs12-Modus Combined Arms mit Vehikeln ist enthalten
  • Der neue Multiplayer-Modus VIP-Eskorte ist enthalten
  • Der neue Fireteams-Modus für 40 Spieler ist ebenfalls enthalten
  • Es wird die bekannten Modi wie TDM, Domination, Kill Confirmed geben
  • Folgende Maps sind spielbar: Miami, Satellite, Moscow, Cartel, Black Sea & Tundra

Gameplay Änderungen nach der Alpha

Ebenfalls wird es einige Gameplay-Änderungen geben. Auf Basis der Alpha und der Rückmeldungen der Spieler haben die Entwickler einige Änderungen vorgenommen. Auf der offiziellen Blogseite könnt ihr euch das komplette Changelog ansehen. Die wichtigsten Neuerungen im Schnellüberblick:

HUD: Es gibt jetzt neue Optionen im Menü, mit der ihr das Interface nach Belieben anpassen könnt. So lässt sich zum Beispiel der Kompass, der Lebensbalken und der Spielername an- und abschalten.

Ping System: Treyarch führt in allen Multiplayer-Modi einen Ping-Button ein. Dieser funktioniert ähnlich wie in „Apex Legends“ und soll die Kommunikation ohne Headset verbessern.

Audio: Es gibt verschiedene Sound-Presets, die vom Spieler frei gewählt werden können. Ebenfalls wurden die Waffen-, Treffer- und Schrittgeräusche angepasst.

Waffen: Die Animation und das Rückstoßsystem beim Zielen wurden überarbeitet. Außerdem wurden die Streumuster, ADS-Geschwindigkeit und das Handling der Waffen verbessert.

Sniper: Das Aufblitzen der Zielfernrohre ist nun deutlicher zu sehen. Die Zeit zum Anlegen der Scharfschützengewehre wurde angepasst und One-Hit-Kills sind schwerer auszuführen.

Scorestreaks: Die Streaks wurden überarbeitet, um das Spammen im späteren Verlauf des Matches zu verhindern. So werden hohe/mächtige Verstärkungen seltener und benötigen auch mehr Punkte pro Leben.

Belohnung und Stufenaufstiege

Wie im fertigen Spiel, könnt ihr bereits in der Beta leveln und neue Waffen, Aufsätze und einiges mehr freischalten. Wer in der Beta Stufe zehn erreicht, kann sich eine spezielle SMG-Blaupause zum Release und den Operator Aiden für CoD Mobile freispielen.

Werdet ihr die Beta spielen und was haltet ihr von den Änderungen, die am Multiplayer vorgenommen wurden? Schreibt es uns in die Kommentare.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.