„Anno 1800“ bekommt weitere Inhalte, insgesamt sollen drei neue DLCs dazukommen. Mit Speicherstädten, Touristen und Hochhäusern erwarten euch neue Inhalte für die Alte Welt. Den Anfang mach das DLC „Speicherstadt“.

Wie bereits im Vorfeld vermutet wurde, dreht sich die dritte Season ausschließlich um die Alte Welt. Alle neuen Inhalte sollen euch helfen, eure Großstädte noch effizienter zu gestalten. Hier erfahrt ihr alles Wissenswerte zu den neuen DLCs.

Mehr Platz im Hafen

Mit dem ersten DLC bekommt „Anno 1800“ neue Gebäude für den Hafen. Diese neuen Gebäude wurden nicht nur dem Namen nach, sondern auch hinsichtlich ihrer Funktion von der Hamburger Speicherstadt inspiriert.

Diese neuen Gebäude helfen euch, Platz in eurem Hafen zu sparen und die doch begrenzten Küstenabschnitte besser zu nutzen. Mit ihren Modulen deckt die Speicherstadt sehr viele der bereits im Spiel enthaltenen Hafenfunktionen ab. Das Gebäude ist, wie der Palast aus der zweiten Season, modular erweiterbar. So könnt ihr Reparaturkräne direkt an die Gebäude bauen und spart auch den Bau des ein oder anderen Kontors.

Neue Handelswege

Die Speicherstadt birgt noch einen weiteren Vorteil. Denn durch den Bau der neuen Lagerhäuser wird eure Insel zu einem internationalen Umschlagsplatz für Waren aus der ganzen Welt. Ihr erregt bei Handelspartnern aus der Ferne mehr Interesse für eure Waren. Zudem könnt ihr mit ihnen spezielle Import/Export-Verträge abschließen.

Mit den Import/Export-Verträgen stehen euch dann weitere Möglichkeiten offen. Denn eure Waren werden nicht mehr einfach nur für Geld gehandelt, sondern ihr könnt feste Raten für die Waren festlegen. Das sollte es euch erlauben, den Warenaustausch besser planen zu können und ihr könnt euch bei der Produktion auf bestimmte Warenketten spezialisieren. Anstatt z.B. Bier und Schnaps zu produzieren, könnt ihr auch nur Schnaps produzieren und die Überschüsse gegen entsprechende Mengen Bier eintauschen. Diese neuen Abkommen werden mit neuen Fraktionen getroffen, welche durch einen australisch angehauchten NPC namens Tobias Morris repräsentiert werden.

Wann erscheint Speicherstadt und was soll es kosten?

„Speicherstadt“ ist das erste DLC des neuen Season Pass. Bereits am 23. Februar 2021 geht es los. Das DLC ist dann für 7 Euro einzeln erhältlich oder im Kauf des neuen Season Pass inbegriffen.

Zusätzlich bekommen wir mit Game Update 10 weitere kostenlose Inhalte. Diese sind auch für Nicht-Besitzer des Season Pass 3 spielbar. Das Update bringt ein paar Hafenvorteile, auch abseits der Speicherstadt. Unter anderem fungieren dann auch Kaimauern als Straßen. Auch das Handelsmenü wird optimiert und erlaubt es Spielern nun, Handelsrouten zu gruppieren.

Reisezeit: Zweites DLC dreht sich um Touristen und Hotels

Das zweite DLC soll eure Stadt für Urlauber attraktiver machen. Anders als die Besucher planen die Touristen einen längeren Aufenthalt auf euren Inseln und Städten. Touristen fungieren wie eine neue Bevölkerungsgruppe und ihre Bedürfnisse müssen auch gestillt werden. Da sie natürlich irgendwo wohnen wollen, müsst ihr Hotels bauen. Auch ist davon auszugehen, dass sie bestimmte Waren und Luxusgegenstände benötigen, genaue Infos dazu gibt es aber noch nicht.

Doch ihr solltet euch schonmal damit anfreunden, dass ihr eure Städte ein wenig umplanen müsst, denn die Touristen wollen natürlich von ihren Hotels auch zu den Sehenswürdigkeiten eurer Insel gelangen. Dazu stehen euch nun Buslinien zur Verfügung. Zusätzlich könnt ihr Restaurants und ein neues Monument errichten. Der kunstvolle Turm erinnert uns ein wenig an den Eiffelturm aus Paris.

„Reisezeit“ hat noch keinen exakten Release-Termin. Laut Ubisoft ist die Erweiterung für Frühling 2021 geplant. Mit 9 Euro ist sie etwas teurer als „Speicherstadt“. Die Erweiterung ist auch im Season Pass 3 enthalten.

Dächer der Stadt: Anno will hoch hinaus

Für das Finale des Season Pass 3 haben die Entwickler nochmal etwas ganz Besonderes für eure Städte entwickelt. Das DLC lässt euch endlich modulare Hochhäuser für eure Investoren errichten. Damit spart ihr weiteren Platz auf euren Inseln und müsst gleichzeitig nicht auf die Einnahmen der Investoren verzichten.

Doch natürlich ist das mit einem Haken verbunden, denn die Investoren verlangen dann mehr Güter. Mit dem Bau der Hochhäuser erhöht ihr automatisch die Bedürfnisse dieser anspruchsvollen Bevölkerungsgruppe. „Dächer der Stadt“ lässt euch aber auch das höchste Monument der „Anno“-Geschichte bauen, denn ihr könnt den gewaltigen Empiretower in eurer Stadt errichten.

Für das dritte DLC gibt es bis jetzt noch keinen Release-Termin. Ubisoft plant aber, das DLC im Sommer 2021 veröffentlichen zu können. Das DLC soll ebenfalls 9 Euro kosten und ist auch im Season Pass 3 enthalten.

Boni und Komplett-Preis des dritten Season Pass

Jedes der drei DLCs erscheint sowohl bei Ubisoft als auch im Epic Games Store und ist dort einzeln erhältlich. Ihr könnt aber auch den kompletten Season Pass kaufen, denn dadurch spart ihr auch noch Geld. Die DLCs kosten, wenn ihr sie euch einzeln kauft, 25 Euro – wenn ihr den Season Pass kauft (alle DLCs enthalten), bezahlt ihr lediglich 20 Euro. Zusätzlich bekommt ihr mit dem Season Pass für jedes der DLCs ein Ornament, das thematisch zu der jeweiligen Erweiterung passt.

Für Sammler gibt es eine neue Collectors-Edition. Die Investorenausgabe löst damit die Königsedition ab. Die neue Edition beinhaltet in ihrer digitalen Version das Grundspiel, das Deluxe Upgrade mit dem Anarchisten und alle Season-Pass-DLCs, also „Gesunkene Schätze“, „Botanica“, „Die Passage“, „Paläste der Macht“, „Reiche Ernte“, „Land der Löwen“, „Speicherstadt“, „Reisezeit“ und „Dächer der Stadt“. Noch mehr bekommt ihr, wenn ihr die Edition als physische Version kauft, dann bekommt ihr für den gleichen Preis noch eine hochwertige Sammelbox, eine Soundtrack-CD aus Season 1 und 2 sowie drei Lithografien aus der 3. Season dazu.

Die Investorausgabe soll 110 Euro kosten und ist somit nur 10 Euro teurer als die Königsedition. Käufer der Königsedition können aber ihre Edition nicht günstig aufstufen. Sie müssen auch die 20 Euro für den Season Pass investieren.

Freut ihr euch auch so wie wir auf die neuen Inhalte? Schreibt es uns in die Kommentare!

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.