Wie angekündigt war es am 2. September soweit: Die Entwickler von The Division 2 gewährten einen ersten Einblick in den neuen Modus „The Summit“. Gamelia fasst alle Infos für den anstehenden Kampf durch den Wolkenkratzer für euch zusammen.

Viele haben auf den neuen Modus gewartet, Für manchen Spieler ist dieser neue Inhalt die letzte Hoffnung, dass The Division 2 das Ruder bezüglich Mehrspielwert und Langzeitmotivation noch einmal herumreißen kann. Das bisher unter Skyscraper oder Wolkenkratzer bekannte Projekt (jetzt „The Summit“) wird mit dem Title Update 11 ins Spiel kommen.

Was ist „The Summit“ eigentlich?

„The Summit“ wurde laut Entwickler Massive als ein wiederspielbarer PvE-Modus entwickelt. Wenn ihr euch in den Wolkenkratzer begebt, soll euch ein actiongeladenes Spielerlebnis geboten werden. Jeder Durchgang ist dabei anders und euch erwarten unterschiedliche PvE-Erfahrungen, die es bereits schon einmal im Spiel gab.

Wann erscheint „The Summit“?

Der neue Modus soll im Rahmen des Title Updates 11 in das Spiel implementiert werden. Für das Update gibt es noch keinen konkreten Release-Termin. Es wird aber spekuliert, dass es noch im September erscheinen könnte. Denn bereits ab dem 04.09. wird TU 11 mit „The Summit“ auf den Test-Servern spielbar sein. Erfahrungsgemäß werden nach mehreren Testphasen die Updates auf die Live-Server aufgespielt.

Kann ich The Summit ohne die Erweiterung „Warlords of New York“ spielen?

„The Summit“ ist zwar ein kostenloses Update, jedoch steht es nur Besitzern der Erweiterung zur Verfügung, da sich der Wolkenkratzer in New York befindet.

Inhalte der Erweiterung:

  • 100 Stockwerke voller Gefahren. Ihr startet im Erdgeschoss und kämpft euch einen Weg hinauf.
  • Sämtliche Feindfraktionen sind in diesem Modus vertreten.
  • Umgebung, Gegner und Layout ändern sich auf jedem Stockwerk. Ebenfalls bestimmte Direktiven (eine Art Modifikator).
  • Neue und alte Aufgaben, beispielsweise Geiselbefreiung oder Zerstörung von Servern.
  • Zehn Stockwerke entsprechen in der Länge ungefähr einem Fraktions-Stützpunkt.
  • XP Menge entspricht auch bei zehn Stockwerken einem Fraktions-Stützpunkt.
  • Target Loot ist aktiv.
  • Rogue Agents und Huntern kann man ebenfalls auf den Stockwerken begegnen.

Gameplay Übersicht:

Der Modus startet an einem Aufzug im Erdgeschoss. Von dort betretet ihr die erste Etage und kämpft euch dann von Stockwerk zu Stockwerk durch. In jedem zehnten Stockwerk gibt es eine Art Boss-Etage. Habt ihr den Boss und seine Handlanger besiegt, schaltet ihr einen Checkpoint frei. So könnt ihr z.B. beim nächsten Run direkt von Etage elf starten. Auf dem Weg zur Spitze müsst ihr durch mehrere Schwierigkeitsgrade hindurch. Je höher ihr in den Etagen kommt, desto höher auch der Schwierigkeitsgrad (normal, hard, challenging, heroic, legendary).

Der Schwierigkeitsgrad kann nach dem ersten erfolgreichen Durchlauf von euch selbst eingestellt werden. Denn sobald der Checkpoint freigeschaltet ist, habt ihr die Möglichkeit, mit dem Fahrstuhl hochzufahren. Der globale Schwierigkeitsgrad nimmt keinen Einfluss auf den Schwierigkeitsgrad im Wolkenkratzer. „The Summit“ ist so entworfen worden, dass man es solo oder in der Gruppe spielen kann. Mit jedem weiteren Agenten, der zur Gruppe hinzukommt, steigt auch der Schwierigkeitsgrad. Ebenfalls habt ihr nach jedem Boss die Möglichkeit, in die Lobby zurückzukehren.

Wird es Matchmaking geben?

Ja, es wird eine Spielersuchfunktion geben, dabei wird nach verschiedenen Schwierigkeitsgraden gefiltert, sodass ihr jederzeit die passenden Gruppen findet. Es wird auch die Möglichkeit geben, Freunde auf höheren Stockwerken nach zu joinen, auch wenn ihr selbst noch nicht so weit vorgedrungen seid.

Wird es Belohnungen geben?

Details zu “The Summit” in einem kompakten Video ( Quelle:
NothingButSkillz )

Ja, es ist bisher aber nur ein neues Exotic bekannt, die „Ridgeways Pride“ Chest. Diesen Brustschutz erhaltet ihr, wenn ihr das letzte Stockwerk erreicht habt und dann die dort wartende Quest abschließt.

Was haltet ihr von dem neuen Modus? Wird es euch wieder zurückbringen oder ist es mittlerweile zu spät, um euch als Agent zu reaktivieren? Schreibt uns eure Meinung gerne in die Kommentare!

Bild: Ubisoft

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.