Kurz vor Ende des Jahres hat der Entwickler 343 Industries wie angekündigt ein größeres Update für den verschobenen Xbox-Shooter „Halo Infinite“ veröffentlicht. Dieses gibt Einblicke in ein paar der Verbesserungen und auch die Frage nach einem Release-Termin wird beantwortet. Ein konkretes Datum ist es zwar leider nicht, aber immerhin ein grober Zeitraum.

Joseph Staten, Creative Director bei 343, gab an, dass „Halo Infinite“ im Herbst 2021 erscheinen soll. Das ist ein knappes Jahr nach dem ursprünglich angepeilten Release zum Launch der Xbox Series X/S am 10. November 2020. Die Gründe für diese massive Verzögerung scheinen vielfältig. Ein gewichtiger Faktor ist die anhaltende Corona-Pandemie, die der Spiele-Industrie den Job erschwert.

Halo Infinite sieht deutlich besser aus

Die erste Gameplay-Demo konnte damals spielerisch überzeugen, jedoch sah man ihr an, dass sich das Spiel noch in der Entwicklungsphase befand. Dass bereits etwas passiert ist, dokumentiert das Studio in einem ausführlichen Update auf halowaypoint.com. Im Update gehen die Entwickler auch noch einmal darauf ein und betonen, dass es in der Demo hauptsächlich um das Gameplay ging. Große Teile der Technik und auch Grafik hatten die eigenen Ansprüchen noch längst nicht erfüllt.

In folgenden Bereichen hat es aber merkbare Fortschritte gegeben:

  • Beleuchtung
  • Schatten
  • Volumetrisches Licht
  • GPU-gesteuertes Rendering und Texturstreaming
  • Oberflächenanmutung
  • Spiegelungen
  • Texturen
  • Charaktermodelle

Auch wenn wir leider kein neues Gameplay Material gezeigt bekommen, gibt es einige neue Engine-Bilder. Diese stammen aus dem Multiplayer-Modus des Spiels und zeigen den Fortschritt zum Juli deutlich.

Halo Infinite bekommt jahrelange Unterstützung

Im Update kommen Mitglieder des „Live-Teams“ zu Wort. Sie sind für Spielerfortschritt, Herausforderungen, Achievements und Anpassbarkeit verantwortlich. Das Team soll dafür sorgen, dass es „Halo Infinite“-Spielern nach dem Launch nicht langweilig wird. Konkrete Maßnahmen wurden aber nicht genannt. Dafür stellt das Team aber die Säulen seiner Arbeit vor.

Insider-Programm für nächstes Jahr angekündigt

Wer Mitglied im Insider-Programm von Xbox ist, kann sich nächstes Jahr schon deutlich früher ausgewählte Elemente des Spiels anschauen und ausprobieren. Konkrete Daten oder Zeiträume wurden aber nicht genannt.

Halo Infinite soll für die Xbox One, Xbox Series X/S und den PC erscheinen und wird ebenfalls ab Launch-Tag im Gamepass verfügbar sein.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.